d01.jpgd07.jpgd04.jpgd18.jpgd08.jpgd02.jpgd14.jpgd19.jpgd13.jpgd21.jpgd10.jpgd06.jpgd11.jpg

Dienstag, 26. Januar 2010



wir sitzen in der Sonne

Die Sonne lacht nun schon zwei Tage hintereinander, und so zieht es uns mal wieder Richtung Meer. Und weil wir Anfang Januar so gut in Praia da Rocha stehen konnten, treibt es uns heute wieder dorthin. Schnell sind dann die Stühle aufgestellt und schwupps, fallen die Hüllen. Wir wollen ein wenig für unseren Teint tun. Das Thermometer zeigt 20°C. Und so verbringen wir den Vormittag und warten auf den Anruf unseres Anwalts.



die Mole zum Hafen von Portimao

Um halb drei dann der Anruf. Er berichtet uns, dass es diesmal ein Gütetermin war. Sowohl der Anwalt der Gegenpartei als auch der Richter haben noch einmal eindringlich auf den Beklagten eingeredet, er solle doch unser Vergleichsangebot, was sehr fair und gut sei, annehmen. Er aber steht immer noch auf dem Standpunkt, dass das Fahrzeug so von uns umgebaut sei, dass es nicht mehr Offroad-tauglich sei. Der Richter hat ihm nun weitere 14 Tage Bedenkzeit eingeräumt, unser Vergleichsangebot anzunehmen. Ansonsten würde es Ende März zur endgültigen Gerichtsverhandlung kommen, wobei dann der Gutachter sowie sämtliche Zeugen geladen würden. Laut Ansicht unseres Anwalts sieht die Sache gut für uns aus. Wir sind nun ein wenig aufgelöst und sind mal freudig, mal skeptisch. Schließlich machen wir aber erst einmal einen Spaziergang zur Mole und kehren dann auf ein glas Wein in eine Strandbar ein.



Prosit



unsere Tagesroute ca. 46km

back      |       next