d18.jpgd01.jpgd11.jpgd14.jpgd08.jpgd04.jpgd02.jpgd21.jpgd06.jpgd10.jpgd07.jpgd13.jpgd19.jpg

2009/2010 Überwinterung an der Algarve

Der Regen will wohl gar nicht mehr aufhören. Wir wollen weiter zur Bucht am Praia Amado. Links und rechts der Straße versinkt die Landschaft im Wasser. Als wir in Carrapateira ankommen und zur Bucht von Praia Amado abbiegen wollen, ist die Straße wegen Überflutung abgesperrt. Wir kennen aber noch einen anderen Weg, dorthin zu gelangen. Nämlich über den Praia Bordeira. Unterwegs halten wir immer wieder an und bestaunen die Wellen, die hier gegen die Klippen schlagen.

weiter lesen

 

2010 Frühjahr in Spanien

Mit einem weinenden Auge, das man aber nicht sieht im Regen, nehmen wir heute Abschied von Portugal. Dem Land der tausend Kacheln. Der Seefahrernation. Es fehlen nur wenige Tage an ganzen drei Monaten, die wir Gäste in Portugal waren. Und man hat sicher manchesmal aus unseren Zeilen herauslesen können, dass es uns ein schöner Aufenthalt in diesem kleinen Land war. 

weiter lesen

2010 Burgund Provence Midi-Pyreneese

Puh, wie klirrend kalt es doch ist, als wir weiterfahren. Überhaupt ist für die nächsten Tage kein allzu schönes Wetter angekündigt, eher noch Regenschauer. Auf der Schnellstraße fahren wir noch bis St-Dezier. Dann geht es über mehrere Dörfer in Richtung Troyes. Ach, die Dörfer und kleinen Orte sind immer eine Freude für uns. Egal, wie alt oder einfach, ein jeder französischer Ort hat einfach Charme.

weiter lesen

 

Sommer 2010 an der französichen Atlantikküste

Gestern Abend hatten wir uns noch die Wetterkarte angeschaut, und diese hatte nichts gutes angekündigt. Und zwar bis Samstag. Auch hatte es in der Nacht stark geregnet. Und so reisen wir heute kurzentschlossen ab. Mit uns tun es noch viele andere auf dem Camp. Um sieben hören und sehen wir schon die ersten Holländer mit ihren Wohnwagen den Platz verlassen.

weiter lesen

2010 von der Bretagne in den Perigord

So, heute sagen wir der Bretagne Au revoir und à la prochaine (bis zum nächstenmal), auch wenn es nicht so bald sein wird, dass wir wiederkommen. Wir ziehen heute weiter. Die Yamaha ist schnell verstaut, sie wird an dem Schlitten befestigt und dann wird die Schiene eingeschoben wie eine Trage in den Rettungswagen. Man muss also nicht mehr selbst halbwegs in die Garage kriechen und den Bügel für den Lenker zu fassen kriegen.

weiter lesen

 

August 2010 in der Bretagne / Weiterfahrt nach Deutschland

Allzu spät fahren wir nicht weiter, denn die restlichen 300 Kilometer ziehen sich ja doch hin. Für die nächsten Tage sagt der Wetterbericht nur gutes Wetter für die Bretagne voraus. Was wollen wir also mehr? Ab Nantes geht es auf die mautfreie Autobahn, sodass wir gut vorankommen.

weiter lesen

2010 auf dem Weg in die Toskana

Morgens fahren wir noch schnell nach Kufstein hinein und dann machen wir uns auf in Richtung Italien. Über Wörgl und Schwaz geht es nach Innsbruck, wo wir ein letztesmal in Österreich tanken. Dann nehmen wir die alte Brennerstraße und überqueren den Brenner. Im ganzen kommen wir sehr gut voran, vor allem, wenn man bedenkt, dass heute Freitag ist.

weiter lesen

 

2010/2011 Überwinterung auf Sizilien

Um halb acht sitzen wir schon wieder auf dem Bock. Das Wetter ist herrlich warm. Auf den letzten fünfzig Kilometern haben wir einen schönen Blick auf das Mittelmeer. Dann kommt auch bald die Ausfahrt Villa San Giovanni, und wir landen unmittelbar an der Fährlinie Bluvia.

weiter lesen