d21.jpgd01.jpgd19.jpgd08.jpgd02.jpgd06.jpgd14.jpgd13.jpgd18.jpgd10.jpgd04.jpgd11.jpgd07.jpg

Mittwoch,  05. August 2009
 


ein Feld voller Wassermelonen

Mit dem motorroller fahren wir am Vormittag nach Vartholomió. Vom griechischen Internetanbieter WIND hatten wir uns in Patra eine Prepaid-Karte fürs Internet gekauft. Nun laden wir uns im Internetcafé die Software herunter und wollen schauen, ob wir mit WIND günstiger als mit Vodafone wegkommen. Zusätzlich kaufen wir noch ein wenig Gemüse und fahren wieder heim.


Komm schnell, sonst wirst du noch überfahren.

Auf der Landstraße zurück bremst Herbert ziemlich abrupt. Weil er nämlich diese Schildkröte mitten auf der Fahrbahn gesehen hatte. Wir bringen es nicht über uns, sie so langsam auf der Straße dahinmarschieren zu lassen. Sie hört uns wohl an der Bodenerschütterung, denn sie duckt und rührt sich nicht. Also nimmt Annette sie vorsichtig und trägt sie über die Straße.


Muss ich dir wohl doch über die Straße helfen.

Anschließend fahren wir noch weiter nach Killini. Um die Fährpreise nach Zakynthos und Kefalonia zu erfragen. Dann sind wir einigermaßen geschockt. Insgesamt soll die 1,5stündige Überfahrt nach Kefalonia mit dem Wohnmobil 95 EUR kosten (eine Richtung). Die Preise für innergriechische Fähren sind sagenhaft teuer, wenn man diese mit der Linie Italien --> Griechenland vergleicht, die 20 Stunden dauert und etwas über 200 EUR kostet.

 
die Festung Chlemoutsi in Kastro


back      |      
next