d06.jpgd11.jpgd21.jpgd13.jpgd07.jpgd19.jpgd02.jpgd14.jpgd10.jpgd01.jpgd04.jpgd18.jpgd08.jpg

Samstag,  18. April 2009
 

Torbole am Lago di Garda

Die Post in Österreich ist samstags geschlossen, also haben wir vergeblich gewartet. Es ist ganz schön kalt auf dem Brenner. Bei 2,9°C fahren wir in Strickjacke und dickem Pullover neben der Autobahn her Richtung Gardasee. Gegen Mittag kommen wir in Torbole an. Die Sonne scheint. Aber es geht ein frischer Wind bei 18°C.

am Gardasee entlang Richtung Süden

Die Fahrt entlang der Uferstraße ist immer wieder schön. Es ist noch keine Hauptsaison und somit gibt es nirgends Staus.

kleine Pause in Malcesine

In Malcesine machen wir eine kurze Rast. Strickjacke und Pullover verschwinden im Schrank und wir ziehen und sommerlich an. Viele deutsche Wohnmobile kommen uns entgegen. Die Osterferien neigen sich dem Ende zu. Nirgends finden wir einen geeigneten Platz zum Halten.

Rathaus von Bardolino

In Bardolino stellen wir uns auf einen großen Parkplatz, obwohl überall Verbotsschilder für Wohnmobile stehen. Wir hoffen aufgrund der Nebensaison auf Milde. Wir bummeln durch Bardolino, essen ein Eis und lassen es uns gutgehen. Im Hintergrund sehen wir nach einiger Zeit dunkle Wolken aufziehen. Husch, da machen wir uns recht bald auf den Rückweg. Um 20:00 Uhr erscheint die Polizei und wir wollen schon zusammenpacken. Aber sie sind sehr freundlich und sagen uns, dass das Schlafen hier kein Problem sei. Morgen jedoch sollten wir dann weiterfahren.

back      |      next